Einen Blog schreiben, Besucherquellen 2020/2021

Mit einer entsprechenden Idee, Nische lohnt es sich auch noch aktuell einen Blog zu schreiben und Geld zu verdienen. Ein WordPress Blog ist schnell aufgesetzt. Für den Namen Deiner Domain solltest Du z. B. mit dem Google keyword Planer zuerst die relevanten Keywords für Dein Thema recherchieren und das beste Keyword im Domainnamen unterbringen. Wie bei uns z. B. das keyword „geldverdienen” in unserer Domain „geldverdienen.email”

Ist technisch alles erledigt, kommt schnell das Hauptthema: Einen Blog schreiben, erste Artikel erstellen und Besucher bekommen.

Was in früheren Jahren gut funktioniert hat, um Besucher schnell auf seinen Blog zu bekommen, hat sich wie z. B. facebook in kurzer Zeit verändert und funkioniert heute nicht mehr so gut als Trafficquelle. 

Hier zähle ich 3 aktuelle Geheimquellen auf, um einen Blog zu schreiben und mit wenig Aufwand und Kosten schnell Traffic für den neuen Blog zu bekommen. Dafür zeige ich Euch erst einmal die Statistiken unseres Blogs vom November 2020:

 

Wie Ihr seht, sind die häufigsten Besucherquellen der „Direct Traffic” und „Social”

Die besten free Traffic Quellen 2020/2021, um einen Blog zu schreiben und schnell Besucher zu bekommen:

 

1. Pinterest:

 

Die Plattform Pinterest, eine Mischung aus sozialem Netzwerk und visueller Suchmaschine ist der aktuelle Trafficbringer, um einen Blog zu schreiben – nicht nur bei uns. Er versteckt sich bei uns hinter der Kennzahl „Social” und macht fast 48 Prozent unseres gesamten Traffics aus – ohne irgendwelche Sponsored ads”. Wichtig für einen erfolgreichen Aufbau von Besucherstöhmen über Pinterest ist das regelmässige Pinnen, eine verifizierte Website und relevanter Content.

 

2. Linked In:

 

Die Plattform für professionelle Entscheider war uns zuerst nicht auf dem Schirm, als wir uns mit dem Thema einen Blog zu schreiben und schnell viele Besucher zu geniereren beschäftigten. Doch auch Linked In fristet in Deutschland genauso wie Pinterest noch ein Nischendasein. Es funkioniert zwar anders als die sozialen Netzwerke. Für eine entsprechend Reichweite muss man erst einmal ein gutes Profil erstellen und sich mit seiner relevanten Zielgruppen entsprechend vernetzten. Ist das Netzwerk erst einmal aufgebaut, solltest Du regelmässig posten und hochwertigen Content liefern

 

3. Google SEO:

 

Das gute alte Google SEO wird heutzutage oft vernachlässigt. Viele argumentieren, das der Algorithmus zu oft wechselt und die Mühe eines SEO optimierten Blogartikels plötzlich zunichte gemacht wird. Wir können dem nicht folgen. Wir optimieren unsere Seiten standartmässig auf Keywords. Mit über 48 Prozent „ Direct” Traffic, hinter dieser Kennzahl verstecken sich Traffic aus „Google SEO” und „Linked In” Besuchern, wollen wir diese Besucher nicht vermissen.

 

Abschliessend möchte ich jedem Anfänger unbedingt davon abraten, Werbeanzeigen – egal auf welcher Plattform zu schalten. Zu schnell verbrennt man sein Geld. Zuerst einmal ist es wichtig, um einen Blog zu schreiben, durch unbezahlten Traffic ein gesundes Fundament an Besucherströhmen zu erzeugen. Zusätzlich sammelst Du so Erfahrungen, welcher Deiner Blogartikel wie gut funktioniert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

wie erhalte ich qualifizierte leads ?

schick mir die kosten.lose Checkliste

Leadgenerierung